Gründung der KI macht Schule Lokalgruppe Thüringen

Bereits zum Digitaltag am Königin Luise Gymnasium in Erfurt wurde auf "KI macht Schule" im Rahmen eines Tagesworkshops aufmerksam gemacht und den Schülerinnen und Schülern Wissen über Künstliche Intelligenz vermittelt.

Wir freuen uns, dass dies zum Anlass genommen wurde, sich vermehrt für die Schüler und Schülerinnen in Thüringen  zum Thema KI einzusetzen. Unser Digitalisierungsbotschafter, Sebastian Gawron, lässt das Konzept der Wissensvermittlung mit Tina Feddersen (Bauhaus Universität Weimar) sowie Bastian Wetzel (Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.) und vielen Weiteren aufleben. Heute, zum 16.11.2021, erfolgt die Gründung der "KI macht Schule Lokalgruppe Thüringen" in den Räumlichkeiten der NT.AG. Wir freuen uns besonders, einer sozial engagierten Gruppe die Räumlichkeiten zu stellen und mit unserem Wissen sowie Experten beiseite zu stehen. Die NT Neue Technologie AG hat sich darüber hinaus bereiterklärt einen weiteren KI-Kurs an einer Erfurter Schule zu finanzieren. Gern geben wir in Kürze bekannt, um welche Schule es sich handeln wird.

Ursprünglich wurde KI macht Schule von Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes gegründet, die im MINT-Bereich studieren und promovieren. Im Fokus steht hierbei die Vermittlung von Wissen rundum Künstliche Intelligenz. Dabei wird unter anderem auf die Bereiche Medizin, Schule, Fertigung, Klima sowie Kunst und Mobilität eingegangen. Bisher gibt es Standorte in Bonn, Tübingen, München, Konstanz und Darmstadt. Mit der Gründung der Lokalgruppe Thüringen in Erfurt wird erstmals ein Standort in den neuen Ländern aufgebaut.
 

zurück zur Übersicht

Top